Für guten Zweck musizieren

Das Jugendorchester der Stadt Karlsruhe unter der Leitung von Thomas Paha gaben heute
28.06.18 um 18:00 Uhr  bei schönem Wetter  ein Konzert im Städtischen Klinikum
zwischen den Gebäuden B und C . Dabei gaben die jungen Musikerinnen und Musiker ihr vielseitiges und anspruchsvolles Programm
mit Highlights der symphonischen Blasmusik,  klassischen Musik und gehobenen Unterhaltungsmusik zum Besten.

Einführende Worte zum ersten Benefitkonzert im Bereich des Klinikums gab – glaube ich – Herr Schmalz. 
Das  Engagemant  von -Jugendlichen für  Jugendliche ist doch eine schöne Geste. 

Gestartet wurde mit dem  Song aus der Krimisereie  “Hawai 05”  und es  klang für meine Ohren  genauso gut – wie das Original  – siehe  unten …:-) 

Es folgten Musikstücke aus der  Verfilmung des Buches    – Exodus  von  Leon Uris Roman wonach
es um  dramatischen Ereignisse geht, die zur Geburt des Staates Israel führten, bilden den Rahmen für Leon Uris’ Epos:
Er erzählt die Geschichte einer amerikanischen Krankenschwester, eines jüdischen Freiheitskämpfers und zahlreicher weiterer Menschen, die hineingerissen werden
in den Kampf eines Volkes um Freiheit und Eigenständigkeit, –   siehe Detailauszug aus Wikipedia – https://de.wikipedia.org/wiki/Exodus_(Film)

Nach dem schweren Thema folgte die Leichtigkeit aus der Kinderunterhaltung – mit der Titelmelodie aus der Sendung mit der Maus. Absolut mitpfeifgeeignet.
Passend zum Thema “Götterdämmerung” zeigte  sich auch der Himmel über dem Klinikum. –
Es geht dabei um die  nordische Mythologie: der Untergang der Götter im Weltenbrand, dem Kampf von Gut und Böse  und der Vernichtung –   aus der dann eine schönere Welt hervorgeht.

Weiter ging es mit  Aladin , “Tausend und 1 Nacht”-  Märchen
hier aus youtube ein kleines Medley dazu :    

 
zwischendrin wurde es ernst, als der Rettungshubschruber von   DRF  e.V. daran erinnerte , dass es hier oft um Leben und Tod geht.
Vielleicht sei an der Stelle auch erwähnt, dass DRF Luftrettung ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Filderstadt ist und sich auch
über Spenden finanziert. 
 

 

Weitere ergreifende Stücke wurden  aus der West Side Story gespielt ( trauriges Ende ) ,  gefolgt von dem “rosaroten Panther ”  
wobei dabei extra zum “Mitschnippen”  aufgefordert wurde.  Das war denn doch ein Leichtes…
Das letzte  Stück,  was ich noch gehört habe, stammte aus dem Fluch der Karibik … 

 

Ich hoffe das war nicht das letze Konzert im Klinikum – mir hat es sehr gut gefallen und bin sicherlich beim nächsten Konzert dort wieder dabei. 
Hier ist der Link zur Seite des Orchesters mit weiteren Terminen :

http://www.jugendorchester-ka.de/term.html

Zum Jugendorchster der Stadt Karlsruhe gibt es auch eine eigene Seite – dort ist auch nochmals das Konto angegeben, auf das Spenden eingezahlt werden können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.