Das Weingut Schweighofen

Kleine Ausflüge müssen ja sein. Dieses mal hat es mich zum
Weingut Fischer Kirchweg 2, 76889 Schweighofen  geführt

  
Das wird aktuell betrieben von Stefan Fischer und seiner Frau Birgit.
Beide entstammen Familien  vom  Fach und führen die Tradition spezialisiert fort.
Ehemals  wurde Ackerbau und Viehzucht betrieben, Obst angebaut  und die  
Weintrauben an die Genossenschaft abgeliefert.  Auch wird die  eigene Brennerei  fortgeführt.
Der Hof umfasst 40 Hektar , hat einen Festangestellten und 3 Hilfskräfte.   
Früher wurde auch Tafelobst verkauft, überwiegend  in Kisten zu 10 kg, aber das gibt es nicht mehr,
heute werden  nur noch kleinere Mengen Obst verkauft.
       
Voll behangene Birnenbäume und Reben  zeigen die Idylle

Stefan Fischer  legte 1996 vor der Landwirtschaftskammer Rheinland Pfalz  die Prüfung erfolgreich
als  Winzermeister  ab.  Die Philosophie des Betriebs lautet:
Um gute Weine herzustellen braucht es neben sorgfältigem Arbeiten auch die Achtsamkeit,
Hingabe um Boden, Rebstock und Traube, die den besonderen Wein ausmachen.  


Mit Ehefrau Birgit, die Winzertochter  vom Weingut Schwalb in Walsheim
und Tochter Katherina, wird der Familienbetrieb  tatkräftig fortgeführt
Auch der  „Probiergast“ kommt nicht zu kurz und erfährt ein freundliches Willkommen.
    Hier Birgit Fischer und Tochter Katharina
Ein kleiner Blick in den Innenhof der zum Verweilen einlädt und den
Eingang ins reich der lieblichen  – oder herberen  – Tröpfchen
   
Das Angebot von Flaschenweinen gibt es  seit 1990 und wird seitdem kontinuierlich ausgebaut.

Neben trockenen, klassischen, feinherben, milden und  edelsüssen Weißweinen gibt es auch die
Rotweintrauben, die wie Weißwein gekeltert werden  – heißt dann Rosé und Blanc de Noir.
Auch das Angebot an Rotweinen ist umfassend – vom  Dornfelder über den Saint Laurent,  den nach der Tochter
benannten „Cuvée Katharina“, Dunkelfelder und Spätburgunder sind im Programm. 
Neben Sekt und Secco  werden auch Obstsäfte und natürliche Destillate angeboten.

Wer sich einen Überblick über das breite Spektrum der Weinangebote machen möchte, der ersteht am besten je einen
gemischten Karton Rotwein und Weißwein und genießt das Probier – Angebot zuhause, am besten mit Freunden und einer
großen Portion frisch erstandenen Käse aus dem gleich nebenan gelegenen Frankreich,
 nach einer kleinen Stipvisite in Weissenburg    

 

Passend auch dazu das Lied von Hannes Wader – petit ville –

Weiter ging es im Ausflug von Weißenburg   zur
Strahlenburg in Schriesheim,  um bei einem Blick in die Rheinebene den Tag zu besiegeln.
Das Datum des 18.08.18 wurde  dort für eine Feierlichkeit einer Hochzeit auf der Terasse genutzt,
die dadurch temporär nur eingeschränkt bewirtet wurde. 

            

 

      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.