Flucht nach Bad Herrenalb

in die Klosterkirche, das klingt doch dramatisch,
war es aber nicht.  Es geht nämlich nur um die HItze in der Rheinebene, 
die in den letzten  Tagen  die 36 Grad Marke locker geknackt hat.
        
Hier die Umgebung der Klosterkirche, 
       auch selten, dass ein Baum auf einem Torbogen wächst….. 

Was wollte ich denn in der Kosterkirche ?  Ganz einfach, mir ein kleines Konzert anhören vom
Akkordeonorchester-bernbach(.de).    Hier Bilder von der Originalseite abgescreenshoted

       

Die haben am 26.07.  ein kleines Konzert in der Klosterkirche Bad Herrenalb um, 19:00 Uhr gegeben.
Hier ein Auschnitt des künftigen Programms, noch ein Auftritt von der Sommerpause  in der
Falkenburgklinik

Wie ich dazu komme ?  Einfach durch eine Einladung.  
Danke Sonja!  Die Vorbereitungen waren noch im Gange …


aber es dauerte nicht lange und  das Spielprogramm, das auf den Bänken mit Text ausgelegt war,
konnte beginnen : 
“Sentimental Reflection” – wie hieß es  – kurz und knackig ,  
hier ein link zu einem Akkordeonvergleichsstück

 “Wenn die Sonne erwacht in den Bergen” , 
“Ein schöner Tag” ( Amazing Grace) ,
“ein Stück mit der Mundharmonika”,
gefolgt von “Halleluja” ( kennt man ja nicht nur von Leonard Cohen ganz gut ) und im Anschluss das Lied “Die Rose”.  
 Das Ende des gelungenen kleinen Konzerts, bei dem auch mitgesungen werden durfte und sollte – gab es ein schönes
Gospel medley    – Amen,  Oh happy day und Kumbaya..

Den Abschluss des Aufenthaltes in Bad Herrenalb  – Richtung Rathaus

bildete ein gemütliches Abendessen – mit geräucherten Fischen und Salat,
bei äußerst angenehmen Temperaturen.
Belohnt wurde der Ausflug durch einen unvergleichlichen  roten Sonnenuntergang. 
– Nein, es war kein roter Mond, der war ja
    
erst einen Abend später. 
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.