Werkeln mit Holz

Werkeln mit Holz

Das Bild oben sieht ein wenig aus wie eine Mischung aus Traktor und Lokomotive.
Jetzt kommt aber kein Hinweis  auf das “Bahnfahren am frühen Morgen”  – “thank you for traveling
with the deutsche Bahn” , auch kein Hinweis auf das Lied -“Resi I hol di mit dem Traktor ab”
in Anlehnung an “Schwarzwaldmarie” wobei  – Gedankensprung :   Schwarzwaldmarie  –  Schwarzwald  –   Lahr
– da wäre ja wieder ein schönes Reiseziel -zur Landesgartenschau nach Lahr,  nicht weit vom “Vergnügungspark Rust” .
Die Eröffnung der Gartenschau war am Donnerstag , den 12.04. , ja die war,  ohne mich.
Aber sie ist ja noch länger zu bewundern. 
Ich werde jetzt keinen Beitrag zu früheren Gartenschauen – der Bundesgartenschau in Berlin oder der
schönen kleinen Gartenschau in  Bad Herrenalb, bei der ich so nette telefonische Begleitung hatte 🙂 aufwärmen. Ach ja, Saulus Paulus…..Michi….LGH.

Nein, was jetzt kommt, ist derBeitrag zu einem  sehr schönen  Volkshochschulkurs, den man besuchen kann, um seinem
handwerklichen”Geschick”   auf die Sprünge zu helfen.

Das Angebot der VHS  ist einfach umfangreich. Es ist immer was dabei, was interessiert oder Freude machen kann.

Jetzt war der Besuch einer “Schreiner – Mietwerkstatt”  angesagt, ein Kurs zur Herstellung einer “Kräuterbank”  bei der alteingesessenen und
über 3 Generationen geführten Traditionsbetrieb – Schreinerei im Kurzheckweg 14, Karlsruhe Knielingen, ein Kurs  bei Frau Raic.
Bei 4 Töchtern wollte nun den Betrieb keine weiterführen und der kleine Enkel ist mit 3 Jahren wohl  – noch – zu jung. 


Frau Raic hieß die Teilnehmerinnen des Kurses herzlich willkommen und gab einen ersten Überblick,was zu erwarten ist vom Tag   was für sie für
den heutigen Tag  neben
dem “Holzwerkeln” noch  wichtig ist, bzw. sie Wert legt.
                    
        
Hier zu sehen eine Ansammlung von Gegenständen,  Schlössern und Beschlägen aus dem ehemaligen Schreinerbetrieb
sowie alte Hobel etc.
    

                                                              
Hier stellte Frau Raic vor, was am Ende des Kurses als fertiges Werk zu sehen sein sollte …:-)
     
      
die Materialien dafür waren, welch Glück, schon vorgefertigt, nicht dass es da noch den einen oder
anderen Finger gekostet hätte.  
    
Fleissig machten sich die Teilnehmerinnen ans Werk, das Gezeigte ebenso fertig zu bringen, vom Schleifen der Stücke,
über das einfärben, Löcher ausbessern mit Acryl, Silikon oder den guten alten Fensterkit  und natürlich auch das zusammenleimen
( Vorsicht , nimmt keine Farbe an ).
Alles wird so lange verwendet bis es wirkich nicht mehr geht.  

        
  
 
Es wurde gewerkelt und geleimt  und in der Pause gab es erstmal eine Kleinigkeit zu Essen ( Laugenbrezeln, Croissants, Kaffee, Wasser Saft)
und die für den Abschluss des Tages geplanten leckeren Kräuterspeisen wurden dann gemeinsam vorbereitet.
Tja , Frau Raic kann das alles, als gelernte Hauswirtschafterin und  spätere Schreinerin, hat sie echt was drauf.

       
Es blieb auch Zeit sich auf dem großen Grundstück umzuschauen, auf dem so viele schöne Pflanzen wachsen, wie hier
die Rebe und .. wie heißt es … irgendwas mit — Wurz? Im Bild nicht zu sehen, sind die tollen Feigenstecklinge, die von
Herrn Raic noch herangezogen werden, der Backofen hinterm Haus, die großen Lavendelsträucher hinterm Haus und noch viele weitere
schöne kleine Einzelstücke.  
       
Hier zu sehen sind die Rezepte der Speisen, die gemeinsam vorbereitet wurden und die fleißigen Hände ,
die alle mitgewirkt haben..! 
          
      
Etwas ganz Neues habe ich bei der Zubereitung dieser Speise lernen können.
Kräuter, vom Bärlauch, Löwenzahn, Giersch, Waldmeister, Schnittlauch  über … vielleicht habe ich noch was vergessen,
mit Käse überbacken ….. das Ergebnis ist unten zu sehen, aus der Distanz optisch ein bisschen wie Austern .. brrrr…
( aber es war wirkich super lecker…)   

    hier schon die Ergebnisse der Anstrengungen zu sehen.
Jede einzelne Kräuterbank war anders.
      
     Zum Abschluss des Werkstattteils des Kurses zeigte Frau Raic noch
ein Bild ihres Urgroßvaters in der Werkstatt. Zu dieser Zeit war es üblich, dass man nach getanem Tagwerk
noch ein wenig zusammen  saßund den Arbeitstag so gemeinsam ausklingen ließ, ob mit oder ohne Bier. 
Darauf legte sie auch bei uns Wert und so saßen wir zufrieden in der Runde 
  
und genossen den Abschluss unseres gemeinsamen Tages. 

        
Hier sind die gesamten Tagesergebnisse zu sehen ….. es war sicherlich nicht der letzte Kurs.. .
Was auch gut zu wissen ist, wenn man mal was werkeln will,
ob zuhause oder in der Mietwerkstatt,  dass Frau Raic t mit Rat und Tat zur Seite steht.
Das ist doch schön zu wissen !

An der Stelle nochmals  herzliches Dankeschön an alle  für den schönen Tag!        
Siehe unten
Kräuterrolle und Gemüsequiche

    

Bärlauchmuffin  und Spargelfrischkäseröllchen                           

    

  unsere Kräuterbänke.. hier fehlen leider noch weitere 3 schöne Stücke ….       leckeres Mittagessen an einem schönen bekannten Seeufer könnte ich mir vorstellen  .

Dazu das schöne Lied von Boulevard der Lüfte.

    
 
und das Endergebnis  mit Kräutern gestern abend dann  zu Hause.
Jetzt muss nur noch geschaut werden, ob eine Folie eingelegt und in 
die Erde dann eingepflanzt wird. Mal schauen.

 

Ich habe schon wieder eine  Idee, was ich gerne aus Holz machen würde.  Nein, nicht das Musikwerk unten.  Aber – es würde mich interessieren, ob es in der Mietwerkstatt mit
Hilfe verwirklicht werden könnte. 

Und weil es so schön passt –  hier  ein hölzernes musikalisches Wunderwerk  …. toll oder  ?

 

 

2 thoughts on “Werkeln mit Holz

  1. Hallo Claudia,
    schöner Bericht und ich freue mich auch immer an meiner Kräuterbank, die seit letztem Freitag auch beflanzt ist.
    Grüsse von Silvia

    • Hallo Silvia, ich freue mich darüber, dass Dir der Bericht gefällt.
      Hast Du ein Bild von Deiner Kräuterbank?
      Leider habe ich ja nicht alle auf dem Abschlussfoto erwischt.. würde aber auch gerne alle – bepflanzten – einstellen.
      Schönen Abend und lieber Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.