Der Putschdämon

Der Putschdämon

So würde ich das Bild betitulieren, was heute in der BNN  als Karikatur von Tomicek zum Wahlsieg von
Urban in Ungarn zusehen ist.
Denn an Stelle von dem Titel “ungarisches Gulasch” ist der Populismus, betreffend die Länder,
die keine Lust mehr auf die EU haben, ja auch heftig zu berücksichtigen.
Die separatistischen “Putschdämonen”  unter dem Deckel zu halten, wird wohl immer schwieriger.

Da kommt der Stolperstein für Deutschland  mit dem Herrn Puigdemont (  🙂  )  ja nicht grade  zur  richtigen Zeit.
Tja , andere Länder haben sich das “Fettnäpfchen”  ja ausgespart. Belgien hat nicht ausgeliefert,  Finnland und Dänemark hat er
passiert – und nun….

prüft das Gericht in  Deutschland……. auf Vorschriftenanwendbarkeit.

Tja …. gleiche strafrechtliche Vorschriften bzw. Anpassung der Vorschriften innerhalb der EU , war,  soweit ich mich erinnern kann,  mal
vor Jahren eine Forderung von Gregor Gysi gewesen, doch  auch diese Vorschriften anzupassen, bevor
weitere Pläne und vor allem Erweiterungspläne geschmiedet werden.  Das hat er wohl vorausschauend richtig angeraten.
Ich würde der spanischen Regierung ja anraten, einen neuen, den vorgeworfenen anderen Straftatbeständen angepassten Haftbefehl
auszustellen.Da  wäre auch das wohl überdimensionierte Strafmaß von 30 Jahren vom Tisch.

In Irland rumort es ja auch schon, vor dem Brexit,  wie bereits vor Monaten befürchtet.  Es scheint sich alles zuzuspitzen.
Den Gedanken, die Abspaltungen zu verhindern, halte ich für richtig.  Diese kleinen Keile, die da durch die EU getrieben werden oder werden sollen,
wem dienen diese eigentlich?    
Ich möchte  jedenfalls die Zustände von Irland und Nordirland im Pseudoreligionskrieg aus den 70iger Jahren nicht erleben.

Auch dazu gab es heute einen Artikel von Christoph Meyer in der BNN über dieser Zeit und das traurige Schicksal Einzelner.
” Titel :  Der unvollendete Frieden in Nordirland”
Die Zahlen muss man sich mal wieder vorstellen :  3600 Tote,  50.000 Verletzte. 
Das ist viel  – aber nicht viel im Vergleich zu den anderen Krisengebieten der Welt.  Das alles braucht wirklich kein Mensch.

Aber was macht denn die EU an sich so unbeliebt?
Vielleicht – sowas wie Brokkoli – Soja-  Tomatenpatent,  … etc …    und denke man nur an die Wassergeschichte….!!!

das macht die EU – unglaubwürdig  !
 

Neben diesen Weltkonzernproblemen, die aber überall im Alltag eine Rolle spielen ist es vor allem wichtig, dass die Regierung sich  – nicht zerstreitet und zu den Vorträgen von
Juncker und Stoltenberg zur Nato …. etc…  sollte man sehr kritisch lauschen, wenn es um weiteres Ausstrecken der EU  –  Fühler gen Osten geht.   

Die Berichterstattung der Osnabrücker Zeitung über die Tagung und den Geist von Merseburg …… na ja … hier der Link
 
 https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/1187956/groko-will-sich-in-schloss-meseberg-zusammenraufen-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.