Grokos II

Grokos II

obiges Bild stammt als Schlagzeile aus dem Internet – Eingangseite von GMX oder so…

Jetzt haben sie also erfolgreich  sondiert trotz Querelen  von  SPD und CDU/ CSU.
                           

Das Wichtigste dabei ist aber ….. selber davon überzeugt zu sein!!

Es sind Eckpunkte abgesteckt worden. 
Es wurden Fragen laut, was denn nun die Verhandlungen im Detail noch alles kosten würden. 
Ja , was hätte man denn an Kosten gespart, wenn die FDP nicht vor der Verantwortung
und der Chance auf eine Regierungsbeteiligung gekniffen hätte ?
Was kosten denn Neuwahlen ? Sähe das Ergebnis anders aus als in dieser Karikatur von vor 4 Monaten ?

  aus einer Karikaturseite von Plaßmann
Wie war der Spruch noch von Herrn Lindner ?
“Besser nicht regieren, als falsch?
Ist das etwa wie .. wer nicht arbeitet,  macht keine Fehler?
Vor vier Monaten war das so dem einen oder anderen schon klar : 
aus dbate – wir lieben es rau..

Ich habe noch eine Karikaturzeichnung von Herrn Plassmann aus der BNN vor Augen,
von wann, weiß ich nicht mehr genau,  aber die Zeichnung betraf die freie Wirtschaft, bei der
in einer Managerrunde  gefragt wurde, wer den nächsten Chefposten übernehmen will –

alle ducken sich weg oder schauen pfeifend in eine andere Richtung, schade ich habs nicht ausgeschnitten.
Wie kommt es denn nur, dass keiner mehr so richtig will – Angst ? 
Liegt es  daran, dass,  egal wer heute etwas wie macht, irgendjemand es immer ” scheiße” findet, dass
mit Kritik und Provokationen nicht  gespart , alles zerredet wird?
Ergebnisse werden nicht mehr anerkannt, weil jeder es ja besser weiß oder nur glaubt es besser zu wissen ?

Auch die Kommentierung aus der – war es CSU? – zum ” Zwergenaufstand” in der SPD
zum Sondierungsergebnis ist wohl auch als  Provokation gemeint.  Herabsetzung des politischen Gegners…..

Vor kurzem habe ich einen Vortrag gehört. Es ging um die Akzeptanz von Dingen oder Situationen.
Wesentliche Kernsätze waren :     
Wo Struktur aufgelöst wird, wird alles diskutiert und die Empfehlung lautete , auch mal etwas
annehmen können, wie es ist. (klar –  fällt schwer )  
Emphatie –  als Kooperationsfähigkeit – als sozial gesetztes Bindeglied in der Gesellschaft
was heißt, mit anderen die Probleme angehen und lösen – mit Respekt , Anstand und Achtsamkeit.
Davon ( von Problemen ) gibt es ja schließlich in diesen Zeiten mehr als genug.
Das ist selbst in Davos – zum  Wirtschaftsgipfel – schon angekommen – BNN von heute.
Großartige Möglichkeiten – gegen besorgniserregende Gefahren….!

Daher – Demokratie aus dem Verständnis der Antike – einmischen.

  Bild aus dem Schloss Karlsruhe

 

na denn , weiter  – aber unter Berücksichtigung der Heranziehung von Nachfolger (‘Inne – n) …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.