Standing ovations für Genesis Classics in Ostende

Mit ” standing ovations”  bedankte sich das Publikum gestern abend für

ein ausgezeichnetes Konzert mit/von Ray Wilson’s

“Genesis Classics”  im Kursaal von Ostende.

Mit einer gemischten Palette von  bekannten kraftvollen Liedern wie  Carpet Crawler,

Mama, No Son of mine,  Congo und natürlich

(mein Lieblingslied seit 1977 🙂  Solsbury Hill

 bis sehr einfühlsamen Musikstücken  wie “Entangled”  und  “Ripples”

( inhaltlicher Hinweis auf unveränderliche Charaktere, die so sind wie sie sind )

eroberten  Ray Wilson und seine Band  gestern abend 

bestehend aus,  wie heißt es   immer ….   8 pieces


Ray Wilson
Vocals/Guitar (klar wer sonst 🙂

Steve Wilson Vocals/Guitar

Ali Ferguson Lead Guitar/ Vocals

Lawrie Macmillan Bass Guitar/Vocals

Kool Lyczek Piano/Keyboards

Marcin Kajper  Mr. Sa(e)xo(i)phone, Flute, Clarinet

Mario Koszel ? Drums and Percussion…..
man sieht ja nix …

Steffi Hoelk Violine

das Publikum vor Ort.

Von den eindrucksvollen Lichtspielen angefangen,

über die Art, wie Ray Wilson sein Publikum in das Konzert

mit einbezieht, bis hin zu den von mir als besonders schön

empfundenen Soli, bei denen jeder  Musiker sein wirklich

ausgezeichnetes individuelles Können  vorstellen konnte,

war es  ein  toller Abend.

Dabei  zeigt sich einmal mehr, dass sich gute Ergebnisse

aus dem Zusammenspiel aller ergeben.

Wo könnte das deutlicher werden als in einer Band.

 

Im Konzert war ich gemeinsam mit alten Freunden ,

Nicole und  Mike,  wobei Mike ein eingefleischter Genesis- Fan  

ist, ( an der Stelle danke für die bereitgestellten Bilder )

der Ray Wilson schon bei einem live Auftritt mit Genesis

1997  erlebt hat. 

Auch er war absolut begeistert und ich denke,  Sohn Tim

auch.

Das schönste Kompliment aber machte Freundin Nicole später.

Zitat :  Ich muss sagen, mir war Ray Wilson und das Genesis Classic  Konzert lieber !!

Mir gefällt die Version -classic – auch  besser, sie hat Recht. 

 

 

Vielleicht war Tim der jüngste FAN des Abends.

Und vielleicht ist damit eine neue junge Fan

Generation auf dem Weg.
————————————————————————————————————
Nachtrag  :-)drei Monate später …  : Definitiv ist eine neue Generation auf dem Weg :

——————————————————————————————————————————————

Das gäbe zumindest einer Person Hoffnung, die sich bei Ali Ferguson beklagte,

dass das Publikum so alt sei.   

Mann! –  dachte und sagte ich,  wo ist das Problem ? 

Der hier war jedenfalls schon etwas älter  🙂

Bilder “screengeshoted” von Ray Wilson official-facebook-Seite


so sieht man , wie die Zeit vergeht ….. 🙂
das ist bestimmt der jüngste Dauerfan ….
sehr schöne Bilder

Hier noch ein paar schöne Eindrücke vom Konzert

 

 

 

Der letzte Eindruck vom Konzert  und ein
fröhlicher  Ray Wilson 

um ehrlich zu sein, das war ein schöner Moment
 

           Fotograf ist der talentierte Mr.  Mike H. aus Digswell      

                           

und weil wir hier  beim Thema Ray  Wilson und Konzert sind, 
habe ich eben mal in das von  Neapel/Italien  vom 19.04.17 reingehört.
Das sind ja richtig beeindruckende Gemäuer – Museo Archeologico Nazionale !
Was für eine tolle Akkustik für den  Song  –  Think twice – **

beim Festival MANN  in Neapel.  Da kann man ja nur hoffen, dass Zeit genug  war 
sich viel von der Stadt anzuschauen.


und weil ich nun mal ein Fan bin ….  🙂 hier das Stück mit teils  polnischem Text… und sehr schönes Lichtspiel, hat was von “Kaa” oder war’s die keltische Spirale.. inside out und outside in … !
Und zum Nachweis, dass er auch dort war, gab es einen Zeitungsausschnitt , anders als …..:-) Portugal
Und wie in Schiller’s “Maria Stuart” nachzulesen, soll das Schweigen der “Gott der Glücklichen” sein.  Die engsten Bande sind’s, die  zärtesten, die das Geheimnis stiftet!  Da hat’s echt wieder geschillert.

Rätsel:    Sitzt auf’m Berg und plötzlich ist die IP   64. und grün, seltsam.

             Und was höre ich grade ? 
             Auf youtube – Over the rainbow  – gute Laune Jazz ,  ein  “perfektes Musikstück”,    gefühlvoll gegeigt von David G.-
            “one moment in time”.     

            Dann hatte ich grade noch das Bild von Einhörnern vor Augen und wenn ich dann weiter denke –
            lande ich automatisch bei Danny Kaye  –   Der Wein gut und rein ist im Kelch mit dem Elch –
            im   Becher mit dem Fächer ….. hier der Film dazu  – einfach nur köstlich  – englisches Intrigenspiel mal lustig  und mit 
            Magnetismus  und  Gravity….und Giacomo und  Franziscus

            

Und ein Lied  habe ich noch – wegen der wunderbaren Akkustik – hier ein Cover von  Roxanne – AnnenMayKantereit&MIlky Chance – habe ich von Sohnemann ….

Von einem anderen Konzert gibts auch noch wieder schöne Bilder, die ich so interpretiere wie ich möchte, Zeichen finde, die mir gefallen.
Vielleicht passen diese zu 100 anderen, die sich auch freuen, was ich nicht glaube.  
Hier die Bilderauswahl : Jeanshemden, Sonnenstahlen…..und …;-)  –  er hat mich geküsst – da kommt ne Woche kein Wasser mehr dran…. nicht geträumt   … ich bin ver ..rückt


                    

                       

Ich habe den Weg zum Dreisschlossblick gefunden, war spannend, Leute die bereits da waren,
zum gucken Sting zur Mitteilung einer Obs. ne?
Französisches Weißbrot habe ich am Auto gesehen , Hotel, Flagge… oh ne?  Oder? 
Mehrfach spinnende Navis,  Navis die im Sommer vor Rutschgefahr warnen, hoch lebe die moderne Technik – oder eben nicht.
Gut wenn man meistens noch Instinkte hat, oder sich auf seine Sinne verlässt ? Wie war das Irrsinn.. Wahnsinn …. .

Ich habe meiner Freundin, die ich zum Konzert einladen wollte, etwas erklärt, was ich erklären konnte.
Sie hat es verstanden und ich auch. So! Endlich mal eine.
Die “passt” Äußerung hat mich besonders gefreut- weil es passt !
Wir hatten viel Spass und ich habe soviel gelacht wie schon lange nicht mehr.
Das hat sehr gut getan.  Alkohol-depri? Antwort an der falschen Stelle.
Verfolgungswahn –  Schaufenstermitbewohner   :
Darum :
Das Frühstücken gehen mit ihr und Tochter in einem Lokal mt Soul-Garantie ( das Leben ist schön)   war gut und günstig. 
Der bulgarischen Musikant  mit Doris Day Song – gehörte zum Achtsamkeitsprogramm…….ver- äppelt
Ich habe das Überwachungssyndrom,
ausgelöst durch die modernen Technikmöglichkeiten? .
Da weiß man nie, wer es andwendet, ob Freund oder Feind.  Wenn ich positiv gedacht habe, war das bisher immer richtig.  Also Freund.
Stimmenmodulationen – Beweisführung – ein neuer Artikel in der NJW vom Professor.

Ich weiß, dass Prog Rock  nicht so mein Ding ist, ganz  besonders, wenn die Bässe oder was auch immer, unangenehme Schwingungen auslösen.
Da bin ich nicht die Einzige.  Das weckt Erinnerungen an Leicester,  sollte ich gehen ? Absicht?

Ohne Reue und schlechtes  Gewissen….so sollte es sein,  auf ein Neues ! Wie schön, dass die Sonne scheint.

 


Die 3 Fragezeichen – die Frage der 3 Identitäten 

1. James    F.    2. Ray W.  ….. 3. Katy  E?   / Samantha   Romanauthor?

    

wenn das Küken nicht von der Katze gefressen wird…
in der Werbung ..     in der Werbung ….    in derWerbung 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.