Erich Kästner

Lehrer sind Menschen, die ihren Schülern Lebensweisheiten mit auf den Weg geben !
Ich danke meiner sehr  geschätzten Deutsch- und  Musiklehrerin.   

Sie schrieben mir einmal :

Wer wagt es sich den donnernden Zügen entgegenzustellen?
Die kleinen Blumen
zwischen den Eisenbahnschwellen und Mauern!  E. Kästner

Heißt : sich dem entgegenstellen, wenn davon nicht überzeugt,
auch wenn es übermächtig ist. 
Mut haben und dran bleiben!  

ein Ephigramm. Wie  ? Was ?  
Was sind Ephigramme ? Hätte ich mal besser aufgepasst ! 

Auszug aus Lyrik -lesezeichen.de 

Epigramme

Die Wurzeln des Epigramms sind griechisch.
Zunächst als einfache Inschrift auf Bauwerken oder Statuen erweiterte es sich im
4. Jahrhundert v.u.Z. zur Kurzpoesie mit großer Themenvielfalt und zum Teil satirischen Zügen.

Die klassische metrische Form ist daher das Distichon, doch das Formmerkmal Kürze
wurde über die Jahrhunderte recht flexibel gehandhabt.
Den größten Einfluss auf das deutsche Epigramm hatte jedoch kein Grieche, s
ondern der Römer Martial (etwa 40-100), dessen Verse im 17. Jahrhundert
dutzende von Auflagen erfuhren.

Verbunden werden auch die Schwachen mächtig. aus Wilhelm Tell

2 thoughts on “Erich Kästner

  1. Hallo Claudia
    also auch Dir hat -übrigens auch meine geliebte Lehrerin- Frau Heil diesen Spruch ins Poesiealbum geschrieben? Dieser Spruch ist für mich ebenfalls sehr wichtig gewesen.

    Auf diese Seite bin ich per Zufall beim rumdaddeln gestoßen, ist ja wohl eine neues Werk.
    Allerdings wird mir nicht ganz klar, was Du damit willst, meinst, verursachen möchtest?

    Liebe Grüße Ulrike aus Speyer / Nürnberg

    • Hallo Ulrike, schön von Dir zu hören und dass Du die Seite gefunden hast.

      Tja, warum ich das mache ? Weil es mir das Spaß macht.
      Wer das liest, kann sich seine eigenen Gedanken machen. Deswegen heißt es : aus der Sicht des jeweiligen Betrachters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.