Fondation Beyeler mit Klee

Fondation Beyeler mit Klee

Ausstellung Paul Klee –
im Zeitraum vom 1.10.17 bis 21.01.2018,   Baselstraße 101 in  Riehen, Schweiz

An diesem trüben und kalten Samstag habe ich mich auf den Weg nach Riehen gemacht, um die seltene Ausstellung selber zu genießen.   
Zu allererst war ich von dem Gebäude und seiner traumhaften Umgebung beeindruckt, siehe Beitragsbild .
Bitte  – hier weitere Eindrücke :

  
Auf dem Gelände befindet sich auch ein schönes Café in das man vor oder nach dem Museumsbesuch  einkehren
kann.  

Laut Begleitheft zur  Ausstellung zählt Paul Klee zu den eigenständigsten und einflussreichsten Malern der europäischen Moderne.
Die gesamte Ausstellung soll sich zum ersten mal mit dem Aspekt der Abstraktion in seinen Werken beschäftigen.

In der ersten Hälfte des 20sten Jahrhunderts wird die Entwicklung  der Abstraktion in den Bildern zum Hauptthema vieler europäischer Künstler,
so auch für Paul Klee.Dies schlägt sich von den Früh- bis zu den Spätwerken nieder.

Hier die Beschreibung und Lebensgeschichte zu seinen Früh – Haupt und Spätwerken.

        

 

Laut Begleitheft sind die ungegenständlichen wiederkehrende Motive  aus Natur,
Architektur, Schriftzeichen und sogar aus der Musik.
Die Ausstellung beginnt mit dem Jahr 1912 und umfasst ca. 110 Werke,
die natürlich nicht alle dargestellt werden können.
Zusammengetragen wurden die Bilder als Leihgaben aus zahlreichen
Institutionen und Privatsammlungen in Europa und Übersee.
Es werden auch Arbeiten gezeigt, die den Künstler in einem neuen Licht erscheinen lassen, heißt es.    
         
Laut einer anderweitigen Kommentierung zu seinen Werken sollen die Bilder
intim, verschlossen, keine Botschaft enthalten, keine Selbstauskunft geben, in sich gekehrt,
mit sich beschäftigt sein, ohne erkennbaren Ausblick oder Aufblick auf Welt und Zeit sein.

Ja und ?    – muss man von einem Künstler verlangen, dass er politisch ist, extrovertiert ?

Nun, das kann und darf er – wie er will.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde dieses Thema auf der Art Karlsruhe im Februar 2017
auch besprochen, (- siehe Beitrag)   ob Kunst politisch sein darf, kann oder sogar müsste. 

                 

                        

.     
 

In  den Ausstellungsräumlichkeiten sind auch zahlreiche anderweitige
sehenswerte Werke von Künstlern wie – nur beispielhaft –
Joan Miró, Piet Mondrian , Andy Warhol,  mit Beuys 1980…

Roy LIchtenstein,
Cezanne,
Willem de Koning und Richter und andere ausgestellt.

Am 25.11.17 zwischen  17 -18 Unr ( Nicolas Becker und Djengo Hartlap )
Klavierkonzert  mit Stücken von Rudy, Cage, Pärt und Einaudi  und

26.11.17  zwischen 11-12 Uhr (Mikhail Rudy)  Klavierkonzert
mit Stücken von Bach , Mozart, Wagner u.a.

wird die Ausstellung – Die abstrakte Dimension
auch noch musikalisch begleitet von  :
Musik die er liebte und die Musik die er beeinflusste.  

Schön passend auch – the sound of colors – bezüglich der Zugehörigkeit
von Klee zum Bauhaus – in Weimar  siehe Farbpaletten.





 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.