in -um -umherum Stuttgart

in -um -umherum Stuttgart

Der Genießer hat wieder  genossen …..und wie !
Geburtstage müssen gefeiert werden, ob mit mehr oder weniger Gästen.
Luxus für den Magen – kann ich nur sagen.

Hotel – Restaurant  : “Zum Hirschen” in Fellbach  – Koch- und Dekorierkunst !
Jeder hat  nur einmal die Chance einen guten “ersten Eindruck”
zu hinterlassen, da kann man ganz schön patzen , weiß ich aus eigener Erfahrung.
Zunächst möchte ich hier das Hotel / Restaurant erst mal von  Außen und Innen  vorstellen : 

       
Raucherbänkchen …. da könnte es tatsächlich noch Spass machen ..
Tagesangbote an feinen Speisen

     

    
angebotene Kochkurse                 Speisekarte

    
Und das Frühstück war ausreichend  – und gut organisiert.
Da wird gehaushaltet, anders als bei Buffets, ist alles gut portioniert.
Essen wird nicht vergeudet. 


Die leckere Vorspeise – ein Frühlingssalat – habe ich
aufgegessen, bevor ich ihn noch fotografieren konnte – sorry 🙂
Die Optik des Salats – stand den weiteren Speisen in nichts nach. 

Hier eine Aufnahme der leckeren Seezunge – aber das Bild werde ich noch tauschen, mit einem,
wo die Farben viel besser rauskommen …. 

und der Nachtisch ……. alleine von der Optik …. ein Traum der
wahrgeworden ist.

und die Devise lautet, man muss sich ab und zu auch mal etwas gönnen.  Sei gut zu Dir selber !

Das   Zimmer, das man mir zugeteilt hatte, war erstaunlich gräumig , angenehm groß mit schönen Bildern von Wein , Weinreben an den Wänden.
Da möchte ich gar nicht verzichten, diese Bilder zu zeigen,  das hatte wohl auch was zu tun mit hegen und pflegen  und was dann daraus wird,
aber bitte schön , zur eigenen Interpretation :  

                                                                              
 
Das ist doch auch eine schöne Farbgestaltung.  Ob mich das dann wohl beeinflusst hat, als ich mir ein paar bequeme Laufschuhe gekauft habe,
in Farbgestaltung blau  – rot  von Tom Tailor?   🙂

Auch die Literatur im Hotelzimmer fand ich fastzinierend ungewöhnlich – Kellerkinder!  – Mörderische Angst,    2 alte Bände von Dumas ,
ein Buch  arabische Geschichten, von Tausend und einer Nacht , Ausgabe 1926 von Habicht, Schall und … ging bis zur 285 Nacht.
Die Überlieferungen dazu ist ja wohl wieder eine Wissenschaft für sich.  Witzig ist, dass die Musikgruppe Eyevory  – in der Night of Prog – Loreley – Goarshausen spielt mit dem Titel “Tausendundeine Nacht”. Da schließt sich wieder der Kreis.
Aber umso erstaunlicher, wenn einem solch ein Gedanke durch den Kopf geht, was man dann plötzlich wieder alles so wahrnimmt, 
selektiert, je nach dem was man denkt, in sofern ist es wohl richtig –  der Geist lügt nicht !

Am 02.06. war ich in der Wilhelma unterwegs  – und um mal zu unterstreichen, was ich dabei alles gesehen habe, weil ich wohl noch an die
arabischen Erzählungen gedacht habe –  interessant ?

                                                                                    

            

und welches Lied passt dann wieder zum Orientalischen – genau die Desert Rose von Sting 
mit dem Slogan – Think outside the box 





und  eine  andere Variante des Liedes zeigt eine Verschleierte –     
   

und wo habe ich dieses Bild wieder gesehen – genau – bei der Art Karlsruhe im Februar 2017. Was später noch dazu in Verbindung gebracht werden könnte, sprengt meine Vorstellungskraft, es sei denn, es wäre Teil eines – Game oder Test :  
Arabischer Name auf Facebook , ein Kinderlied ……. in Zusammenhang mit jüngsten Ereignissen. 
Will ich einen neuen Job ? Ich trinke einen Cocktail  – sowohl gerührt, als auch geschüttelt. Ob ich wohl darauf eine Antwort kriege.
Beim Anhören der dazugehörigen Musik wurde mir nämlich – anders! Ich dachte mir eh  schon so was.
Habe ich eigentlich schon erzählt, dass ich mal Zugriff einer IP- Adresse eines amerikanischen Klinikums sich diese Seite angeschaut hat, kurz nach dem Zugriff eines Karlsruher Klinikums  ?  Ach , immer diese …und Spirits.

Wer kümmert sich da drum, wie ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.