Beatles mit Pfeffer

50 Jahre  gibt es diese Lieder von den Beatles. Gute JahrgĂ€nge – die 60iger 🙂
Die Beatles sind ja ĂŒberhaupt nicht wegzudenken.
Wir sind ja wohl alle mit ihrer Musik groß oder besser  – Ă€lter – geworden.

Achtung ab hier Wikipedia:

In den USA wurde es am 1. Juni 1967 veröffentlicht, erstmals in einer nahezu identischen Form wie das Original in Großbritannien. Nach Aussagen von Paul McCartney und dem Produzenten George Martin wurde Sgt. Pepper’s vom Album Pet Sounds der Beach Boys aus dem Jahr 1966 inspiriert. „Ohne Pet Sounds hĂ€tte es Sgt. Pepper nicht gegeben”.
( Da gibt es auch noch etwas zu Menschen zu sagen, deren Schicksal nicht so einfach gewesen ist. Hoch leben die Giraffen.*)  
Das Album wurde wÀhrend der Entstehung als Gesamtkunstwerk konzipiert, das Lebensfreude widerspiegeln und einem neuen Zeitgeist Rechnung tragen sollte.
Ringo Starr zum Cover: „Sgt. Pepper war ein besonderes Album, und deswegen wollten wir uns verkleiden, als es um die PlattenhĂŒlle ging, wir wollten diese Leute sein, all die „Peppers“. Das war Flower-Power auf ihrem Höhepunkt. Es war Liebe und Frieden , es war eine sagenhafte Zeit, fĂŒr mich und die Welt.
  ( Ende Wikip.)

Jetzt muss ich nochmal recherchieren. Ein Lied davon habe ich ja im Ohr – Titel – Song!
Aber was war denn da noch alles dabei ? 1-4 kenne ich,


ab hier braucht  man eine Brille – aber ich war zu faul das ganze ĂŒber paint
nochmals abzutrennen.  Komme mir mit dem Programm vor als hĂ€tte ich ne Trommel, wo es doch schon
Satelitentelefone gibt.   Wie komm ich auf Telefone?

Einige von den Liedern kenne ich , auf anhieb nicht alle vom Titel, aber wenn ich sie höre, weiß ich das sofort.
Am besten hat mir immer gefallen, dass gesagt wurde, Paul McCartney könnte keine Noten lesen.
Wie symphatisch und er macht trotzdem solche Musik!

Jedenfalls – 50 Jahre Beatles  –  einsamen Herzen – muss gefeiert werden.
Was böte sich besser an, als in  Stuttgart zu feiern? Wo doch ĂŒber das ganze Wochenende noch SWR 1  Sommerfestival stattfindet.
Eins meiner Lieblingslieder war immer der “Fool auf dem Berg”. 
Jo mei … ist denn schon ( nicht Weihnachten) –   Sommer ?   GefĂŒhlt zumindest !

Also geh ich am 1. sten feiern …… im Hirschen .   Da gibt es vielleicht tolle Gerichte …
gemĂŒtlich sieht es auch noch aus .

Ich mache mal wieder Werbung  – macht aber nichts.
Restaurant Hirschen

Ach ja  – Werbung –
Gillette Werbung im Fernsehn  Gillette- fĂŒr das Beste im  oder am  ? Mann
– Achtung  – das Barthaar ??
Da wĂŒrde ich echt noch mal drĂŒber nachdenken und mir das, wenn ich Mann wĂ€re,
nicht gefallen lassen !
 





 zum Teil schrĂ€g – bis zur Auflösung  …. dann wirds beschwingt…..

und Strawberry Fields gehört unbedingt dazu – weil wir hier in Durmersheim
  ja gradezu umzingelt sind von Spargel und Erdbeerfeldern.
Schön hier, gell !

* Giraffensprache von Rosenberg. Sollte sich jeder mal mit beschÀftigen.
Wie schön, dass das Leben so bunt ist.

Nur zur Info fĂŒr Leser dieser Seite – es erfolgte in den letzten Stunden zahlreiche Versuche diese Seite als admin aufzurufen.
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein einloggen erfolgt ist.
IP Adressen wurden  gescreent.
Mitteilungen ĂŒber diese Seite sollten geprĂŒft werden.

Nachtrag : Tja , hier kann man auch Einiges missverstehen. Ich habe offensichtlich Paranoia.
Irgendwie versuchen immer wieder irgendwelche – Weiß der Geier was – sich als Admin einzuloggen- warum auch immer.

Da ich keine Ahnung habe , ob und wie , habe ich von den IP Adressen Screenshots gemacht. Noch Fragen Kienzle ?
Ne Hauser, – lass mal , alles klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.