Auf der Durchreise II

Vor kurzem stand  ein Zwischenstop  in der alten “Heimat” an, das erzählte ich ja schon. 
Da ist man auf dem Weg von  A – nach – B und hat  Zeit für einen kleine Besuch der Ahnen.
Im Anschluss daran war dieses mal Zeit für einen Besuch in meinem dortigen,
zwischenzeitlich “Lieblingscafe”.
Es hat so was Gemütliches, Ansprechendes……. dort fühlt man sich einfach wohl. 
Alleine  durch die Gestaltung der Speisekarte.   
Getrost konnte ich einen Salat essen und auf das “Nutella – Brot”
 aus guten Gründen verzichten, denn für die Seele gab’s ja die Karte.  

   
Der Kerl da oben mit Stirnband kommt mir auch so bekannt vor?
     
Nach der Weiterfahrt war die Auswahl der Übernachtungsstätte, weiter oben im Lande,  auch sehr schnell gefunden.
Die merkwürdige Wirtin, der Zustand der Unterkunft als solches  war schon lustig, irgendwie gab’s auch
Dollarzeichen auf der Internet – Seite zu sehen. 
Der von ihr überreichte Schlüssel bestand extra nach Tausch aus einem halben Herzen……?
Offensichtlich sah ich aus oder benahm  mich wie ein “Blondie?” Dabei bin ich ja wohl eher ein “Graui” 🙂   
Allen Ernstes habe ich am nächsten Morgen gedacht, von einer versteckten Kamera mit Guido Cantz beobachtet zu werden.

Der Wirt musste dringend weg um Brötchen zu holen, das Radio im Nebenzimmer berichtete über interessante politische 
Themen, es war sonst niemand da.  Als aber dann noch ein alter, müder, etwas dicklicher Hund
während der Abwesenheit des Wirts in Richtung  brennendem Gemütlichkeitskamin,  siehe Bild, 
trottete, um sich davor die alten Knochen zu wärmen,  war ich felsenfest davon
überzeugt, Opfer von der versteckten Kamera und verstehen sie Spaß zu sein. 
Aber so ältliche Damen wie ich, habe ich mir sagen lassen müssen , neigen ja zum Spinnen, soll also normal sein.
  
Alla gut ,    weiter….!
Ich weiß ja nicht mehr genau, was Ausschlag gegeben hat, dieses Hotel auszusuchen, aber wahrscheinlich gab die 
auf der Internet – Seite dargestellte  Köstlichkeit  “Reibekuchen”  – und natürlich der Kamin …….den Ausschlag.
Der Wirt erzählte noch ein wenig von seinem Dasein als Schreiner , englischem Auto, 400 Seelen – Dorf
und eigenen Hühnern – siehe  Frühstück -Ei.
Einen großen Spielplatz hatte das Hotel auch. Das wird schon noch!
 
Ist das nicht einladend ?
hier das Gesicht des Hundes von vorne

Als besonders schön an diesem Tag hat sich aber der Besuch bei
alten Freunden herausgestellt.  
Schön wenn man solche Freunde hat!  Es gab viel zu lachen  und  zu scherzen und
über die alten Zeiten zu sprechen. 
Wir haben uns auch schon wieder verabredet.   Da freue ich mich jetzt schon drauf.
Meine Freundin ist schon lange Ray Wilson Fan – und ich  – habe zum ersten Mal
Ende Oktober  2016 überhaupt von ihm  gehört. 
Aber das offensichtlich sehr nachhaltig!
Das  gab meine Freundin mir mit auf den Weg :  

       
    ja genau – das Bild sagt sehr viel aus –
finde ich. Der kleine Kerl auf dem Arm fühlt sich sicher wohl,

und nebenan kaum verändert

Nachträge :

Sting’en, ………CliffRichards’en und dann Streisand’en  🙂  
würd ich sagen …  seit ich ihn live gesehen habe,

BadenBaden: SWR1 Kopfhörer Live am 22. März 2017 |

Die Realiät ist besser als Imagination.
Nachtrag: Interessant, dass ein Jahr später an diesem Termin  – 22.03. doch so viele Zugriffe auf die Seite sind.
Hätte ich was sagen sollen? 

Auch wenn sie beim Konzert nur zu 4 – 5 waren – es war super Musik!
Besondere Anerkennung an das Saxophone mit  Mr. Kajper, großartig. 
Dez.17:    Die CD – No 1 –  ist toll – habe sie schon gespotified- bei “Turbo day”
hat das Handy gestreikt und ist abgestürzt..und eine CD  weiterverschenkt. 
Sie wurde für gut befunden.

Alle waren super  – auch das “Vorprogramm” mit True Crew ,


und Studiomusikern.
Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Ein Augenblick   der mich sehr persönlich ansprach ….  ( das nennt sich Einbildung oder … verhext? )





Zwischenzeitlich gab es ein _ Musical_
nennt sich Happy Landing und läuft derzeit  in Bad Säckingen.
noch bis zum 14.01.18.
Laut Kommentierung lohnt es sich das anzuschauen, ich habs dummerweise nicht gesehen.

Was für eine harte Probe für das Kopfkino und die selektive Wahrnehmung.  

1. Konzert am 12.04.18 in Landau
2. Artikel über 75 Jahre Casablanca… schau mir in die Augen  – Kleiner – im Zeichen der Emanzipation …,
3. Dokumentation über  Heidelberg am Sonntag, wo auch zum ersten mal 50 eingetragene
  Lebenspartnerschaften in Ehen umgewandelt wurden und dann auch noch Rosen -Lichtspiele 
  

They  never should have sent you roses … ja ja,

im Komfort des eigenen Zuhause…( blauer Bus )  vergisst man oft die,
die  im Regen stehen, draußen,
es sei denn, man hat das selber erlebt zum Beispiel im Süden Europas, Spanien.
Das alte Buch im Regal and die Zukunft, -listen carefully.
4. In youtube  – Gibran – immer wieder an sich arbeiten… und die  abgegebene Herzhälfte
nach Durchbrechen der vielen Schichten,  alles prallt ab – von der Jacke.
Heroes ..  song…Bowie … inspiriert von  
Brian .. ja ja  die Farmerstochter,   14.03- 23.12.?
contract…,.  das Bruderding   läuft noch ….
die Schwester Donna ? künstlerisch sehr begabt- Eltern Farmer Weberei.
Es gibt ja ganz viele Tartans und alle  farblich so unterschiedlich.
Es gab einen  Freund mit einer  Diskothek  – wo die wohl ist ? Leith?  Rock’n Roll Club Franklin ?
Dann gab’ s aus der Vergangenheit noch eine vergebliche Reise (wasted journey) nach Weihnachten nach GB 82 .
5. Über facebook rede ich gar nicht mehr …oder doch.

6. D. Lama  – Steve Pl. mit Sonnenbrille aus Q in C.  und dann noch das Budget.
7. gelb – orange

8. Propaganda man – damit sich der  Nebel lichtet:  das war damals – das ist jetzt.
Zeit und Entfernung..   

Spinne ich schon wieder?  Ja

Stay fan 🙂  auch und insbesondere von dem Lied Roses  RWPL 

aber nicht in Bünde, leider! 

Hoch lebe Faust –  Nein?

Back to  the future! The story of our life… 

Wieso denke ich an die Reise nach New York 2009 , Besuch des Empire State Building, Guggenheim -Museum,
Central Park,  U–Bahn Fahrten,  Timesquare.Wurde dort  im Guggenheim nicht auch Teile von Illuminati gedreht?

          

 
Die Reise ging dann weiter nach Quebec.

 

 
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.